www.Oldtimergutachten.eu

 

Sehr geehrte Oldimerfreunde

Die Car Crash Info ist eines der wenigen Sachverständigenunternehmen in Deutschland, das dem Fachbereich Oldtimer eine eigene Homepageseite anbietet. 

Hintergrund dieses Service ist, dass der Bereich Oldtimerrestauration technisch sehr umfangreich ist und zudem auch an vielen sehr eklatanten Punkten Informationen wie z.B. zum Thema Blechbearbeitung enthält die sich in dieser Ausführlichkeit sonst für "Ihr" Schätzchen nicht wiederfinden lassen.

Zudem finden Sie hier wichtige Informationen darüber was Sie tun müssten, bevor Sie beginnen Ihr Schätzchen restaurieren.

 

Inhaltliches

 Im Geschäftsbereich Oldtimer werden Fahrzeuge nach § 23 STVZO begutachtet

Ein solches Gutachten gibt Ihnen die Sicherheit, dass Ihr Fahrzeug nach § 2 Nr. 22 FZV untersucht wurde und somit auch als Oldtimer eingestuft wird.

Young- und Oldtimer unterliegen zum einen einer besonderen Pflege, zum anderen bedürfen Sie auch einer speziellen Bewertung, da es sich hierbei meistens um eher seltene Fahrzeuge handelt, die nicht mehr als Serienfahrzeug erhätlich sind.

Daher sind Oldtimerprüfungen und Oldtimergutachten für Ihren Besitzer oft wichtig.

Hierbei sind Oldtimer durch Ihren jeweiligen Zustand in Noten ähnlich wie dem einer Schulnote eingeteilt.

Doch lange bevor es eigentlich dazu kommt, dass ihr Fahrzeug nach Restauration von einem Sachverständigen begutachtet wird, sollte der Oldtimerbesitzer im Restaurationsfall folgendes bedenken. 

Sinnvollerweise sollten Sie (oder ein beauftragtes Unternehmen) sich vor dem Beginn der eigentlichen Fahrzeugzerlegung zur Restauration mit einem Sachverständigen Ihrer Wahl in Verbindung setzen.

So werden alle Arbeitsschritte von A - Z nicht nur begleitet, sondern werden Fotodokumentiert und einzelne Arbeitsschritte werden sich dann auch in dem entsprechenden Gutachten wiederfinden.

Insofern ist für Sie eine sog. Begleitrestauration äußerst sinnvoll.

Dies bedeutet Sicherheit von Anfang an!

Die in einem Oldtimergutachten enthaltenen Fahrzeugkriterien sind daher ein handfester Beweis für den Zustand und somit auch für den Wert Ihres alten Schätzchens.

Neben dem eigentlichen Gutachten Ihres Oldtimers bekommen Sie eine auf Sie zugeschnittene "Bewertungsurkunde" für Ihr Fahrzeug. 

Doch wie entsteht eigentlich ein solches Oldtimergutachten?


Der Weg zum Oldtimer Gutachten

 1. Gesamteindruck des Fahrzeuges

+ optischer Gesamteindruck und Originalität von aussen

+ optischer Gesamteindruck und Originalität von innen

+ optischer Gesamteindruck und Originalität im Motorraum

+ optischer Gesamteindruck und Originalität im Kofferraum
 

 2.Aussenansicht

+ Lackschichtstärkenmessung und Qualität der Lackierung

+ Farbzusammansetzung Originallack?

+ Spaltmaße am Fahrzeug

+ Alle Dichtungen, Gummiteile und Zierleisten

+ Höhenvergleich Stossstangen und Leuchten

 + Reifen und Felgen    

 

3. Prüfung mittels Hebebühne

+ keine Unfallschäden und Schweissstellen

+ Zustand von Unterboden, Schweller etc.

+ kein Öl- und Flüssigkeitsverlust

+ Buchsen und Fahrwerksteile

+ Bremsen und Schläuche

+ Auspuffanlage

 

4. Probefahrt

+ Startverhalten kalt

+ Probefahrt und Funktionstest

+ Startverhalten warm

+ kein Öl- und Flüssigkeitsverlust


5. Papiere

+ Kontrolle der Eintragungen

+ Chassis- und Motornummer

+ Originalausstattung

+ Servicepapiere

+ Auslieferungspapiere

+ Unterlagen Haupt- und Abgasuntersuchung

+ Restaurationsunterlagen

 


Bilder

Individuell werden von Oldtimern bis zu 150 Bilder angefertigt und archiviert.

Zudem wird das Ergebnis mit denen des Markes verglichen.

Abschließend entsteht das für Sie wichtige Endgutachten mit den entsprechenden vollständigen Unterlagen.