Gegenüber einem PKW-Gutachten sind Zweiradgutachten - gemessen an den physikalischen Parametern - ganz anders.

So lassen sich Spurführung, Geschwindigkeiten, Bremsausrichtung und letztlich auch Fahrwinkel aus technischer Sicht gegenüber denen eines Pkw' s nicht vergleichen.

Zudem werden Ausdrücke wie "Pendeln" oder "Lenkerflattern" gegenüber einem PKW anders behandelt.

Insofern muss natürlich auch jedes Schadensgutachten eines Krades mit ganz besonderer Sorgfalt behandelt werden. Analysen und ggf. Einschlagwinkel in Verbindung mit Witterungen und sonstigen Einflüssen, sind bei einem Zweiradunfall daher besonders sensibel zu behandeln. Für Sie würden hier einzelne Fallbeispiele physikalischer Berechnungen vermutlich nur zu Verwirrungen führen, letztlich da die Analytiken zu Bremsweg, Geschwindigkeit und Strassenbelag, als auch eine Vielzahl weiterer Parameter sich hier in der Kürze nicht darstellen lassen. 

Für weitere Informationen, sehen Sie bitte unter dem Button "Wir über uns" nach. Dort finden Sie eine ganze Reihe weiterer Informationen.  

Zudem stehen wir für Anregungen und für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.